BORACOL 20

BORACOL 20 dient der vorbeugenden Behandlung gegen Insekten- und Pilzbefall in den Gebrauchsklassen 1 und 2 (Holz, das nicht der direkten Bewitterung ausgesetzt ist). Durch seine hohe Penetrationsfähigkeit ist es besonders zur Behandlung verbauten, trockenen Holzes geeignet

Boracol 20 Kanister

Eigenschaften
Trägerstoff gewährleistet eine erhöhte Eindringfähigkeit in trockenes, verbautes Holz mit einer Holzfeuchte deutlich unter 20%. Durch die geringe Oberflächenspannung der Lösung weist BORACOL 20 eine erhebliche Kriechfähigkeit in Risse und Spalten (Nachschutz an Balken mit umfangreichen Trockenrissen) auf. Leimfugen (Brettschichtträger) werden ebenfalls penetriert. Eine Schädigung von Metallen, Kunststoffen erfolgt nicht, da keine aggressiven Bestandteile vorhanden sind. Eine Mischbarkeit mit vorhandener Holzfeuchte besteht uneingeschränkt, Wasser ist in BORACOL selber jedoch nur in einem geringen Anteil vorhanden.

Die Trocknungszeiten liegen unter normalen Bedingungen bei ca. 24 Std.. Unter ungünstigen Bedingungen, hoher Luftfeuchte und niedrigen Temperaturen, kann die Abtrocknung auch mehr als eine Woche beanspruchen. Dies ist jedoch keine Beeinträchtigung, da es die Eindringung fördert. Ein Abdecken (Innenausbau,Folien) der „feuchten“ Bauteile kann erfolgen.

Boracol ist auch bei Frost bis -15°C sicher verarbeitbar. Die Viskosität steigt entsprechend, so daß die Sollauftragmenge mit einem Arbeitsgang erreicht werden kann. Sprühen: höherer Druck erforderlich.

Produktinformationen als PDF herunterladen

BORACOL 20 anfragen

weitere Holzschutz